Mein Nepal 2015

Eingetragen bei: Khai in Deutschland, Vorfreude auf Nepal | 0

Huch, wurde seit dem Jahreswechsel doch etwas ruhiger hier in meinem Blog…
Frohes Neues Jahr auf diesem Wege aber trotzdem!! 🙂

Was 2015 – oder zumindest das erste halbe Jahr – bringen wird, hat sich in den ersten drei Wochen des noch jungen Jahres herauskristallisiert. Nach 10 Arbeitseinsätzen am Stück ging es wieder in die Uni… doch meine Gedanken waren ganz weit weg… knapp 7.500km entfernt… Genau, in Nepal 🙂
Nepal ist zu so einem festen Bestandteil in meinem Leben geworden, dass ich auch jede kleine Gelegenheit nutze, davon zu erzählen. Und wenn ich einmal mit meinen Anekdoten loslege, sieht man das ganze Leuchten in meinen Augen. Und meine Freunde hören gespannt zu… Geschichten von einer so fernen Welt…

Mit diesen Geschichten habe ich es nun geschafft vier meiner Freunde auf das Dach der Welt zu locken!
Am 01.03. werden wir gemeinsam in Nepal ankommen, wobei der Großteil der Truppe genau 2 Wochen, ein Kumpel sogar nur 11 Tage bleiben wird… Sehr wenig Zeit also das so faszinierende Land kennenzulernen – noch weniger sogar, wenn man bedenkt, dass es für die 4 das erste Mal überhaupt in Asien und in einem Entwicklungsland sein wird… Ich hoffe, dass meine Freunde nicht in Schockstarre treten – denn bei nur 11-14 Tagen darf keine Sekunde verschwendet werden.

Ich freue mich riesig, dass ich wieder einmal eine kleine Reisegruppe nach Nepal führen darf. Ich behaupte mal auch, dass meine Freunde mit mir einen guten Reiseführer gefunden haben – schließlich bin ich in Nepal ja fast schon Zuhause 🙂

Einen groben Reiseplan werde ich demnächst auch erstellen. Pokhara und der Sonnenaufgang in Sarangkot sind trotz weniger Tage in Nepal ein absolutes Muss! Natürlich werden auch die Sehenswürdigkeiten im Kathmandu-Tal abgeklappert, aber da bin ich recht flexibel. Ich richte mich einfach nach den Wünschen meiner Mitreisenden und werde versuchen so gut es geht, alles unter einem Hut zu bringen.
Da meine Freunde auch Mitglieder in unserem Verein „hamromaya Nepal e.V.“ sind, wollen sie selbstverständlich auch unsere Projekte besuchen. Wenn auch Lust besteht, darf auch an Projekten aktiv mitgearbeitet werden. Aber dazu sicherlich demnächst mehr…

In weniger als 6 Wochen geht es schon los. Und es liegt noch viel (Uni-)Arbeit vor mir.
Außerdem bin ich auch gerade noch dabei, den Jahresbericht unseres Vereins fertigzustellen. Könnte also sein, dass ich wieder ein paar Tage abtauchen werde 🙂

Verfolgen Khai-Thai:

Namasté! Schön, dass Du meinen Nepal Blog gefunden hast. Ich heiße Khai-Thai, ich bin in Deutschland geboren, meine Eltern stammen aus Vietnam, Frankfurt ist meine Heimat und Nepal mein Zuhause. Seit 2011 besuche ich das wundervolle Land für mehrere Monate im Jahr und engagiere mich für unsere Hilfsprojekte vor Ort. In diesem Nepal Blog schreibe ich über meine Eindrücke, Erfahrungen, Anekdoten und Projekte - Einfach mein-Nepal eben ;)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.