Paradise Pokhara

Eingetragen bei: Khai in Nepal, Reiseanekdote, Reisetipps | 2
Paradise Pokhara - Ein großer See und im Hintergrund der monumentale Himalaya.
Paradise Pokhara – Ein großer See und im Hintergrund der Himalaya. (Foto: Khai-Thai Duong / mein-Nepal.de)

Pokhara – wie sehr hast du mir gefehlt 🙂
Wie in einer Touristen-Broschüre richtigerweise beschrieben ist, hat man Nepal noch nicht kennengelernt, wenn man nicht für wenigstens einen Tag in Pokhara gewesen ist.

So habe ich heute morgen um 6h in aller Frühe meine Eltern nach Kantipath im Stadtzentrum nahe Thamel gebracht, wo sich großen Touristenbusse hunderte von Meter bereits entlang reihen. Unterschiedliche Bus-Unternehmen mit unterschiedlichen Qualitätsstufen, unterschiedlichen Zielen und zu unterschiedlichen Preisen.
Ob der Preis von vor gut einem Jahr noch gültig ist – für 800NPR Pokhara hin und zurück – weiß ich leider nicht.
Der mir günstigste Preis für eine 2-Ticket-Reise betrug 1.200NPR. Da die Sitze in solchen Bussen alles andere als bequem sind, zudem noch schlecht durchlüftet und keine Klimaanlage besitzen, buchte ich für mich und meine Eltern die Luxus-Variante für 2.400NPR hin und zurück – pro Person versteht sich.
Ich weiß, ich als „Halb-Nepalese“ schämte mich regelgerecht als ich den 33-Sitzer betrat und bereits 6 Touristen – natürlich auch noch Chinesen – sich darin befanden. 2 weitere westliche Touristen stiegen hinzu und dann schließlich doch noch 10 weitere Einheimische.

Die Busfahrt nach Pokhara dauert zwar sehr lange, ist aber atemberaubend.
Die Busfahrt nach Pokhara dauert zwar sehr lange, ist aber atemberaubend. (Foto: Khai-Thai Duong / mein-Nepal.de)

Die Strecke von Kathmandu nach Pokhara mit dem Bus ist eine der schönsten Strecken, die man bereisen kann. Tiefe Schluchten, gepaart mit unberührter Natur und die Hügel und Berge in weiter Ferne. Allerdings sollte man etwas Geduld mitbringen. Denn für die knapp 130km kann man je nach Verkehrslage mit bis zu 8 Stunden Fahrtzeit rechnen. Vor allem im ersten Abschnitt wird die Straße neu bebaut, sodass es hier zu längeren Wartezeiten kommt. Aber warum auch nicht, Pokhara läuft ja nicht weg.
Was mich an Pokhara so fasziniert, ist die Ruhe, das Panorama und die gute Luft. Kathmandu erstickt zurzeit förmlich in Smog und Staub. Da ist Pokhara Balsam für die Lunge. Obwohl auch hier sehr viele Toursiten durch die Straßen schlendern, sind die Landenbesitzer viel zurückhaltender als in Thamel – richtige Schnäppchen machen Touristen aber dennoch nicht 😉

Letztendlich lohnt sich aber die lange Fahrt von Pokhara nach Kathmandu, da man so einen Großteil der Landschaft mitbekommt.
Zur Belohnung kann man dann den großen Phewa Lake von Pokhara genießen, ein Boot mieten, angeln oder sich einfach in eines der vielen Lakeside Restaurants setzten und die Aussicht genießen – wie im Paradies. 🙂

Verfolgen Khai-Thai:

Namasté! Schön, dass Du meinen Nepal Blog gefunden hast. Ich heiße Khai-Thai, ich bin in Deutschland geboren, meine Eltern stammen aus Vietnam, Frankfurt ist meine Heimat und Nepal mein Zuhause. Seit 2011 besuche ich das wundervolle Land für mehrere Monate im Jahr und engagiere mich für unsere Hilfsprojekte vor Ort. In diesem Nepal Blog schreibe ich über meine Eindrücke, Erfahrungen, Anekdoten und Projekte - Einfach mein-Nepal eben ;)

2 Antworten

  1. Snowland

    Ich hatte vor gut einem Jahr „Rainbow Tours“ (oder so ähnlich genommen). Wäre ich alleine gewesen, hätte ich wohl wieder günstig gebucht.
    ABer meinen ELtern ging es schon nach der ersten Micro Fahrt nicht so gut… 🙂 Dann musste es doch ein paar Klassen höher sein.
    Unser Bus heißt „Golden Travels“ – soll angeblich relativ neu sein…?!
    LG aus Pokhara 🙂

  2. Basundhara

    Kantipath! Anfangs bin ich jeden tag dort vorbei auf dem weg zu meiner schule nähe Jamal. welches busunternehmen hast du genommen? wir / ich nehme immer swiss travel kostet 800 Rs und sag es keinem weiter ….für nepalis 500 Rs. so letztes jahr. ich liebe Pokhara auch. wann immer wir es satt hatten in ktm fuhren wir paar tage nach Pokhara. lg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.