Nepal zum Greifen nah, aaaaber…

Eingetragen bei: Khai in Deutschland, Reisepläne | 2

… irgendwie ist die Vorfreude und die Motivation verglichen zu meinen letzten 3 Reisen auf das Dach der Welt nicht sonderlich hoch.
Bin ich schon zu oft dort gewesen? :??: Das auf gar keinen Fall! Wenn möglich, könnte ich sogar Monate und Jahre dort verbringen 🙂
Es ist auch nicht so, dass ich erst im März diesen Jahres wieder aus Nepal zurückkam.

Am Preis kann es auch nicht liegen, denn Turkish Airlines bietet ab September Flüge zu Preisen ab 610 Euro€ an. Im Laufe der nächsten Monate – etwa zum Jahreswechsel zur Touristensaison – wird sich der Preis wohl wie bei all den anderen Fluggesellschaften erhöhen.

Warum ich dann nicht einfach zuschlage? Hm… vielleicht weil ich bei einem Preisanstieg dann eine Ausrede habe, um nicht zurück nach Nepal zu fliegen…

Ein möglicher Grund ist, dass ich leider nicht wirklich in Snowland willkommen bin… Konnte ich bei meinem ersten beiden Nepal Aufenthalten noch jeden Tag meiner insgesamt 8 Monate in der Schule verbringen, schrumpfte die Anzahl der Tage bei meiner letzten Reise im Frühjahr 2013 auf ein Minimum von etwa 10 Tagen 🙁
Bedauerlich, aber nicht allzu schlimm, da ich ohnehin im Namen unseres Vereins unterwegs war und verschiedene Projekte realisiert habe. So war ich ziemlich beschäftigt…

Aber jetzt im September sind unsere Projekte noch in der Schwebe…
Sollte ich also einen Flug gebucht haben, aber wir unsere Projekte aus finanzieller Sicht noch nicht im September durchführen können, könnten das ziemlich „langweilige“ Wochen in Nepal werden.
Natürlich kenne ich noch viele andere Schulen und Einrichtungen, aber dort zu arbeiten, ist nicht das gleiche wie in Snowland…
Und als Touirist unterwegs zu sein… nee nee du. Da bin ich erstens schon zu sehr Nepal-erfahren und zweitens kann ich viele Touristen einfach nicht ausstehen – die, die sich immer des fehlenden Komforts beklagen; die, die sich in Thamel volllaufen lassen und sich wegen ihres Geldes als Könige aufspielen; die, die sich als Gast im Land nicht an die einheimische Kultur anpassen und halbnackt in Klöster und Tempel herum spazieren; usw. usw. …

Und ich bin wieder etwas abgeschweift 🙂
Meine Eltern möchten mich als Touristen für zwei Wochen begleiten… Prinzipiell habe ich natürlich nichts dagegen. Ich spiele gerne den Reiseführer, sodass die mögliche Reise im September beschäftigungsmäßig mehr Sinn macht.
Aber dann das ganz große ABER: ICH HASSE DIE MONSUN-SAISON!!! 🙄

Die hohe Luftfeuchtigkeit… die Hitze… der immense Niederschlag… Jammern auf hohem Niveau 🙂 Von meinen insgesamt 9 Monaten in Nepal habe ich nur 1 Monsun-Monat erleben dürfen (im September 2011). Und bis heute weiß ich: MAG ICH NICHT ^^
Wenn ich jetzt mal so überlege, ist DAS wohl der ausschlaggebende Punkt, warum ich nicht wirklich begeistert bin, Nepal im September zu besuchen. Für mich alleine wäre es wohl als „Nicht-Tourist“ gerade so noch ok… Aber für Touristen, die das Land kennenlernen wollen, gibt es definitiv bessere Monate….. 😉
Mal schauen, was die nächsten Tage in Absprache mit meinen Eltern so bringen….

Verfolgen Khai-Thai:

Namasté! Schön, dass Du meinen Nepal Blog gefunden hast. Ich heiße Khai-Thai, ich bin in Deutschland geboren, meine Eltern stammen aus Vietnam, Frankfurt ist meine Heimat und Nepal mein Zuhause. Seit 2011 besuche ich das wundervolle Land für mehrere Monate im Jahr und engagiere mich für unsere Hilfsprojekte vor Ort. In diesem Nepal Blog schreibe ich über meine Eindrücke, Erfahrungen, Anekdoten und Projekte - Einfach mein-Nepal eben ;)

2 Antworten

  1. Snowland

    Hi Ecki,

    danke für den Tipp.
    Leider weiß ich im Moment nicht, wann der nächste Trip während der Trockenzeit anstehen wird.

    Werde ich zum Master-Studium zugelassen, hängt dies natürlich dann von den Semesterferien und den Klausurterminen ab.
    Werde ich eine Trainee-Stelle ergattern können, so werden Nepal-Besuche in den nächsten Jahren etwas schwieriger zu organisieren sein…

    Erst einmal abwarten und (Milch-)Tee trinken 🙂

    Besten Gruß aus Frankfurt!
    Khai

  2. eckisupdate

    Hallo Khai,

    Da gibt es doch nichts zu überlegen.
    Warte die Monsun-Zeit ab,
    um danach deinen Eltern als „Reiseführer“ DEIN Nepal zu zeigen.
    Dann bist du auch nicht von Snowland-Besuchen abhängig.

    VLG
    Ecki

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.