Nepal XI – Tag 26 – Dashain

Eingetragen bei: Nepal XI | 0
Dashain-Schaukel
Dashain-Schaukel

Der wichtigste der 15-tägigen Dashain-Feiertage ist angebrochen. Vijaya Dashami, Tag 10. Im Volksmund auch Dashainko Tika bzw. der Tika-Tag genannt. Der Tag, an dem Familienmitglieder von ihren Ältesten mit einer Tika gesegnet werden.

Am heutigen Tag weiß ich nicht so recht, was ich anstellen soll. Den Vormittag habe ich bereits alleine in unserer Unterkunft in Kathmandu verbracht. Meine Reisebegleitung aus Österreich hat bereits ihre Rückreise angetreten. Meine Freunde Rajeev und Vishal, die die Unterkunft leiten, sind seit dem Morgen bereits bei ihren Familien. Und so sitze ich nun hier und überlege, was der heutige Tag noch für mich bringen kann.

Diejenigen, auf die ich mich immer verlassen konnte, sind leider nicht mal mehr in Kathmandu. Meine nepalesischen Schwestern sind für die Feiertage zu ihren Familien ins Dorf gereist. Puja nach Dolpa und Tashi nach Mustang. Selbst der riesige Supermarkt Bhat Bhateni hat geschlossen! An genau drei Tagen im Jahr schließt er nämlich. Tag 10 von Dashain gehört dazu. Doch dann ruft mich plötzlich unser Patenkind Manita an. Ich werde zum Familienfest eingeladen. Das freut mich doch sehr.

Gäste des Hauses werden gesegnet.
Gäste des Hauses werden gesegnet.

Bei Manita angekommen, wird mir direkt eine kleine Vorspeise in die Hand gedrückt. Ein paar andere Gäste sind ebenfalls da. Ich genieße mit ihnen das Festmahl und sehe wie der Vater des Hauses jede Menge zu tun hat. Manitas Vater ist nämlich ein Lama und es kommt gefühlt die halbe Nachbarschaft in das kleine Wellblechhaus, um sich segnen zu lassen. Geduldig spricht er dabei sein Mantra und vollzieht zeremonielle Bewegungen mit Gebetsgegenständen. Es ist faszinierend mitanzusehen.

Auch ich lasse mich später von ihm segnen und freue mich am frühen Abend, dass der Tag spannender gewesen war, als ich am Morgen noch gedacht hatte.

Alle Beiträge von meiner 11. Nepal-Reise findet hier in chronologischer Reihenfolge.

Verfolgen Khai-Thai:

Namasté! Schön, dass Ihr meinen Nepal Blog gefunden habt. Mein Name ist Khai-Thai, ich bin in Deutschland geboren, meine Eltern stammen aus Vietnam, Frankfurt ist meine Heimat und Nepal mein Zuhause. Seit 2011 besuche ich das wundervolle Land für mehrere Monate im Jahr und engagiere mich für unsere Hilfsprojekte vor Ort. In diesem Nepal Blog schreibe ich über meine Eindrücke, Erfahrungen, Anekdoten und Projekte - Einfach mein-Nepal eben ;)

Hinterlasse einen Kommentar