Nepal XI – Tag 25 – Leergefegt

Eingetragen bei: Nepal XI | 0

Und plötzlich wird es auf den Straßen ruhiger. Sie sind so gut wie leer. Von einem Tag auf den anderen. Ich genieße meinen kleinen Spaziergang zu meinem Lieblingsort in Kathmandu. Der zehnminütige Fußweg entlang der Hauptstraße zur Sehenswürdigkeit Boudhanath Stupa wird normalerweise immer von vorbeirauschenden Fahrzeugen, ganz viel Abgasen, lautes Herumschreien und viel Hupen begleitet. Heute ist es ausnahmsweise anders. Und es liegt nicht daran, dass mal wieder gestreikt wird.

Heute beginnen nämlich die drei wichtigsten Feiertage des gesamten Dashain-Festivals. Alle großen Einkäufe wurden in den Tagen zuvor schon erledigt. Die Straßen waren zum Bersten gefüllt gewesen. Heute ist es fast schon idyllisch. Leergefegt für Kathmandu-Verhältnisse.

Busse sind grunsätzlich immer voll...

Ein paar private Fahrzeuge, in denen schick gekleidete Fahrgäste sitzen, fahren an mir vorbei. Und dutzende schick gekleidete Menschen stehen am Straßenrand und warten geduldig auf die öffentlichen Busse. Sie warten lange. Sehr lange. Denn nur ganz wenige Busse werden in den nächsten Tagen fahren. Selbst den Taxifahrern ist ihre Zeit mit ihren Familien wichtig. Kaum ein Taxi fährt durch die Straßen, sodass Angebot und Nachfrage den Preis zum explodieren bringen. Für die wartenden Menschen gibt es kaum Alternativen. Wenn mal ein Bus vorbeikommt, ist er auch schon komplett vollgepackt. Keine Chance zum Einsteigen.

Mir macht es nichts aus. Ich liebe es durch die Straßen von Kathmandu zu laufen. Und wenn keine Fahrzeuge unterwegs sind, genieße ich es noch mehr.

Alle Beiträge von meiner 11. Nepal-Reise findet hier in chronologischer Reihenfolge.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Verfolgen Khai-Thai:

Namasté! Schön, dass Du meinen Nepal Blog gefunden hast. Ich heiße Khai-Thai, ich bin in Deutschland geboren, meine Eltern stammen aus Vietnam, Frankfurt ist meine Heimat und Nepal mein Zuhause. Seit 2011 besuche ich das wundervolle Land für mehrere Monate im Jahr und engagiere mich für unsere Hilfsprojekte vor Ort. In diesem Nepal Blog schreibe ich über meine Eindrücke, Erfahrungen, Anekdoten und Projekte - Einfach mein-Nepal eben ;)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.