Nepal XI – Tag 12 – Milchstraße

Eingetragen bei: Nepal XI | 0

Ich bin ein Stadtmensch. In Frankfurt geboren und aufgewachsen, habe ich pure Natur nie wirklich kennengelernt. Höchstens mal bei gelegentlichen Ausflügen in den Stadtwald, aber das dürfte nun auch schon Jahrzehnte her sein. Eine enge Verbundenheit mit Mutter Natur habe ich in all den Jahren also nicht unbedingt aufbauen können.

Vielleicht ist das der Grund, warum ich mich bei meinen zehn vorherigen Nepal-Reisen nie für eine Trekking-Tour begeistern konnte. Tagelang in der Natur herumzulaufen, ist für mich auch heute noch eine fragwürdige Disziplin. Versteht mich nicht falsch. Ich bin gerne draußen. Ich bin gerne unterwegs. Laufe gerne durch die Welt und möchte viel von ihr sehen. Aber mich interessieren Menschen mehr als Bäume und Tiere. Ich erfreue mich mehr an Begegnungen und dem Austausch. Ich interessiere mich mehr für Kultur und Traditionen als für Flora und Fauna. Macht das Sinn?

Ich bin kein fauler Mensch. Trekken ist für mich auch keine sportliche Herausforderung. Einen Fuß vor den anderen zu setzen, kann ja nicht so schwer sein… Jeweils 9 Stunden liefen wir an zwei Tagen bereits und kommen dem Ziel unserer Schultaschen-Reise in Dolpa immer näher.

Ein einfacheres Leben...
Ein einfacheres Leben…

Die zweite Nacht in der Natur ist wolkenlos. Ich schaue hinauf und sehe so viele Sterne wie noch nie zuvor in meinem Leben. Das Farmhaus, in dem wir die heutige Nacht verbringen werden, ist das einzige Gebäude weit und breit. Und da das Haus nur mit Kerzenlicht und dem Ofenfeuer beleuchtet wird, ist es draußen stockdunkel. Keine Lichtverschmutzung. Die Umgebung ist komplett schwarz und oben leuchten die Sterne. Es ist das erste Mal, dass ich die Milchstraße am Himmel erblicke. Faszinierend!

Wie winzig das einzelne Leben im gesamten Universum ist. Wie soll ein einzelner nur irgendetwas bewegen?

Alle Beiträge von meiner 11. Nepal-Reise findet hier in chronologischer Reihenfolge.

Milchstraße beim Trekking

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Verfolgen Khai-Thai:

Namasté! Schön, dass Du meinen Nepal Blog gefunden hast. Ich heiße Khai-Thai, ich bin in Deutschland geboren, meine Eltern stammen aus Vietnam, Frankfurt ist meine Heimat und Nepal mein Zuhause. Seit 2011 besuche ich das wundervolle Land für mehrere Monate im Jahr und engagiere mich für unsere Hilfsprojekte vor Ort. In diesem Nepal Blog schreibe ich über meine Eindrücke, Erfahrungen, Anekdoten und Projekte - Einfach mein-Nepal eben ;)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.