Tihar in Nepal – Tag 2: Kukur Puja

Eingetragen bei: Allgemeine Infos über Nepal, Feiertage | 0

Der zweite Tag der nepalesischen Tihar Feiertage widmet sich vollkommen den Hunden. Am sogenannten Tag des Hundes (=“Kukur“) werden diese am heutigen Tage geehrt. Im ganzen Land kann man Hunde finden, auf deren Stirn eine große rote „Tika“ aufgelegt wurde. Viele Hunde tragen dabei Girlanden aus leuchtenden Blumen um den Hals. Desweiteren werden sie mit besonderem Futter geehrt. Selbst mit Straßenhunden – von denen es in Nepal einige gibt… – wird an diesem Tag sehr respektvoll umgegangen.

Der Hund hat in Nepal eine sehr hohe gesellschaftliche und religiöse Bedeutung. Viele Nepalesen, die ein eigenes Haus besitzen, halten ebenfalls einen oder mehrere Hunde. Zum einen als treuen Weggefährten, zum anderen aber größtenteils als Wache für Ihr eigenes Heim.
In der Religion ist der Hund der Wächter des Tores zur Unterwelt. Der Legende nach sitzt er vor den Toren von Lord Yama, dem Gott des Todes.

Nachdem also am ersten Tag von Tihar die Krähen als Boten des Todes geehrt wurden, findet nun der Wächter der Unterwelt Ehrung. Am dritten Tag wird es dann die Kuh, aber dazu morgen mehr 🙂

Verfolgen Khai-Thai:

Namasté! Schön, dass Du meinen Nepal Blog gefunden hast. Ich heiße Khai-Thai, ich bin in Deutschland geboren, meine Eltern stammen aus Vietnam, Frankfurt ist meine Heimat und Nepal mein Zuhause. Seit 2011 besuche ich das wundervolle Land für mehrere Monate im Jahr und engagiere mich für unsere Hilfsprojekte vor Ort. In diesem Nepal Blog schreibe ich über meine Eindrücke, Erfahrungen, Anekdoten und Projekte - Einfach mein-Nepal eben ;)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.